Sylvester 2021/22

Lahn-Dill-Kreis-Spritztour Nord

Freitag, 31.Dez. 2021, 11:30 Uhr: Ich sitze noch im M-u-M-Büro, D-35619 Braunfels; aber nicht mehr lange, da mich 12 Grad Celsius, das Blau und Sonne im Fensterblick, über die Lahn, Richtung Westerwald und Dünsberg, nach draußen locken.


Ja, ich weiß, auch als Corona-„Überlebender“, Geimpfter und Frisch-Geboosteter sollte ich mich zurück halten und Kontakte vermeiden.
Fakt ist: Ich habe fast gar keinen persönlichen Kontakte mehr, ´mal für Besorgungen, Friseur, und ähnliche, und muss mal raus!
ONLINE, kein Thema! Stundenlang, und manche immer zur gleichen Zeit! So ist das! Aber in der frischen Luft, jemanden kennen lernen, seit Februar 2020 abnehmend, kaum!


Selbst meine Frau ist im beruflichen Feld gestresst und froh, „keinen Menschen mehr nach Feierabend zu sehen“! Und auch nicht mehr sprechen und erklären zu müssen.
Ich freue mich daher, den Lahn-Dill-Kreis, heute zu erkunden. Da hat Sie ihre Ruh‘ !
Und ich sehe mal, wem und was ich begegne.-

Geplante Stationen und Bildimpressionen:

Katzenfurt, 35630 Ehringshausen
ist über Leun, unserem Braunfelser Nachbarort, nur 20 min. mit dem Auto 16,5 km entfernt.
Gestaltung des Kirchvorplatzes nutzt die topographische Neigung; steigt gen Osten an, endet in vier Stufen und einer Ebene mit schlichtem Kreuz!
Schleife ins „Hugenottische“ Daubhausen, Kirche und Hugenottenmuseum geschlossen!

Dreiländereck,
im Hohen Westerwald grenzt der Lahn-Dill-Kreis (LDK) im Bundesland Hessen, an die südlichste Stelle des Kreises Siegen-Wittgenstein (Si) im Bundesland Nordrhein-Westfalen und dem Westerwaldkreis (WW) in Rheinland-Pfalz.
An der Dill entlang,

Marktpl., 35708 Haiger
liegt über diese Route mit dem Auto etwa 1 Std., 56 km, entfernt.
Der Hessentag soll im Juni 2022 in Haiger stattfinden.

Aussichtsturm Dillblick, Am Schönblick, 35745 Herborn

Von Haiger Abstecher, den Anstieg zu Fuß, links und rechts, großflächige Baumstumpfrelikte und kleinere Aufforstungen passiert, zur Tiefenrother Höhe, mit Rast auf Bäumelbank und Sicht auf Siegerland.

Geotop Leyenbach-Wasserfall, Leyenbach, Greifenstein

Sylvester 2020 – Wie geht es Euch?

Wir haben die Sylvester-Nacht als Einsatzteam in Braunschweig/Niedersachsen verbringen müssen. Blick aus Zimmer 1, Lessing-Hof, Okerstraße, Richtung Wollmarkt/Andreas-Kirche!

Zweisam in Corona-Zeiten zu Sylvester 2020. Räumungsteam Abbel vereitet sich auf 2021 im Lessing-Hof, Braunschweig vor!

Die Heimfahrt, Neujahr 2021, ab 18:05 von Braunschweig nach Braunfels war beeindruckend: Die A7 Richtung Kassel + 400 m vor uns Rücklichter eines PKW + Unser PKW mit Anhänger, vollgepackt, wurde ein paar Mal überholt + Kreis Gießen; 21.25 Uhr: Keine Scheinwerfer, keine Rücklichter. Doch Einer überholt, mit polnischen Kennzeichen. Ein Durchreisender. + Die Lichter in und um die Häuser in Gießen an; haben die Einwohner Gießen verlassen, und vergessen, ihre Lichter auszuschalten? + An Heuchelheim vorbei; Erleichterung über drei Scheinwerferpaare entgegenkommender Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn vor Abzweig zur A45/B49 nach Wetzlar/Lahn-Dill-Kreis + Endlich durch den Kreis mit der höchsten Inzidenz in ganz Hessen (wegen 1 SARS-CoViD-19 Ansteckungs-Konzentrationspunkt in einem Seniorenheim zum Inzidenzranghöchsten gekürt, meinte jemand.-) – An meinen Gefühlen ändert das nichts! Endlich in Braunfels! Daheim!